Home
Shop  |  Abo  |  Kontakt
Themen
 
Suchen:
Meldungen:

Jahrgang:

Gefördert vom Bundesinnenministerium: Buchpremiere mit Schauspiel von »Tod eines Mörders«

Eine Premierenlesung der besonderen Art: An zwei Abenden bekamen je 80 Gäste und Pressevertreter nicht nur etwas zu hören, sondern vor allem zu sehen. Die Autorin inszenierte ihr Buch als Schauspiel mit Laienschauspielern aus der Stadtverwaltung, Politik und dem Schultheater.
news
Ann Marie Ackermann und ihr Buch »Tod eines Mörders« bei der Buchpremiere © Silberburg-Verlag
 
[27.09.2019]  Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat förderte die Veranstaltung am 26. September im Rahmen der „Regionalreise“ der Regionalbuchtage, die vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiiert wurde. Die Autorin und der Silberburg-Verlag wurden mit ihrer Veranstaltung als eine von bundesweit 16 Regional-Veranstaltungen ausgewählt.

Bönnigheims Bürgermeister Albrecht Dautel und die Museumsdirektorin Cynthia Thumm hielten die Eröffnungsreden und Mitglieder der heutigen Stadtverwaltung, der Polizei und des Gemeinderates schlüpften bei der Buchvorstellung im Kunstmuseum Zander in Schloss Bönnigheim in die Rollen der Beteiligten einer Mordermittlung aus der Biedermeierzeit – einen Steinwurf entfernt vom Originalschauplatz des historischen Mordfalls von 1835.

»Tod eines Mörders« rekonstruiert die Ermordung des Bönnigheimer Stadtschultheiß Johann Heinrich Rieber, nur einige Schritte von seinem Haus entfernt. Ein Fall, der in der heutigen Zeit Rekorde bricht: Er umfasst die längste Zeitspanne zwischen Tat und Aufklärung, ist Deutschlands einziger Mordfall, der in den USA aufgeklärt wurde, in ihm fand erstmals die Anwendung der forensischen Ballistik statt und es gab die späteste Belohnung für die Aufklärung eines Mordfalls, die je bezahlt wurde.

Die gebürtige Amerikanerin und ehemalige Staatsanwältin Ann Marie Ackermann, die heute in Baden-Württemberg als Übersetzerin und Autorin lebt, hat diese True Crime-Geschichte drei Jahre lang recherchiert. Mit der amerikanischen Erstausgabe gewann sie 2018 den Independent Publishers Book Award in Bronze in der Sparte »True Crime«.


verlagshaus.de
ist ein Angebot der
GeraNova Bruckmann Verlagshaus GmbH
© 2019