Karl-Heinz Meier

Karl-Heinz Meier, Jahrgang 1931, ist ein profunder Kenner der Geschichte Eilbeks. Seit 1958 ist er als Fotograf in seinem Viertel unterwegs. Neben seiner Mitarbeit bei der Erstellung einer Stadtteilchronik machte sich Meier als Autor historischer Filme über Städte in den ehemaligen deutschen Ostgebieten einen Namen. Im Jahr 2002 organisierte er mehrere Ausstellungen über die „Primus-Katastrophe 1902“. Im Sutton Verlag erschienen von ihm bereits die historischen Bildbände „Hamburg-Eilbek“, Reihe Archivbilder, und „Zeitsprünge Hamburg-Eilbek“.

Titel von Karl-Heinz Meier