Patriotische Gesellschaft von 1765

Die „Hamburgische Gesellschaft zur Beförderung der Künste und nützlichen Gewerbe“ oder kurz die „Patriotische Gesellschaft von 1765“ wurde im Zeitalter der Aufklärung von Hamburger Bürgern um Hermann Samuel Reimarus gegründet. „Patriot“ bedeutete in der Aufklärungszeit „guter Bürger“ oder „Freund der Stadt“. So verstehen sich die Patrioten noch heute.Seit jeher tritt die Patriotische Gesellschaft von 1765 entschieden für Reformen ein und hat Programme und Projekte zum Wohle Hamburgs angeregt und zum Teil auch selbst umgesetzt: im Erziehungs- und Bildungswesen, in der sozialen Vorsorge, im Gesundheitswesen, im Bereich von Kunst und Kultur, in der Wirtschaftsförderung und der Demokratieentwicklung. Die Patriotische Gesellschaft von 1765 ist parteipolitisch neutral, konfessionell ungebunden und finanziell unabhängig. Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Titel von Patriotische Gesellschaft von 1765