Rita Ariyoshi

Rita Ariyoshi, Autorin der Bücher Maui on My Mind und Hula Is Life, arbeitete zehn Jahre als Redakteurin beim Aloha Magazine. Ihre Reise- berichte und Erzählungen sind in internationalen Zeitschriften und Literaturjournalen erschienen, darunter auch dem National Geographic Traveler, erschienen. Fünfmal wurde sie mit dem prestigeträchtigen Lowell Thomas Travel Journalism Award ausgezeichnet. Ihre Geschichten werden vom Hawaii Visitors and Convention Bureau, der Pacific Asia Travel Association, der Hawaii Publishers Association und der National Catholic Press Association empfohlen. Sie gewann den großen Preis der National Steinbeck Center Short Story Competition und erhielt den Pushcart Prize for Literature. Ariyoshis Arbeiten erschienen in Antholo- gien und lieferten Vorlagen zu TV-Produktionen. Ariyoshi lebt mit ihrer Familie in Honolulu. Mit einer Kurzgeschichte über Molokai gewann sie 2011 den Ian MacMillan-Wettbewerb der Universität von Hawai und war zudem Finalistin für das James Jones Literaturstipendium 2011.Die auf Hawaii geborene Journalistin Thelma Chang hat für die Ausgabe 2009 Beiträge aktualisiert und neu verfasst.

Titel von Rita Ariyoshi