Rudolf Werner

Eberhard Neubronner wurde 1942 in Ulm geboren. Er fuhr zur See und ließ sich nach einer Fotografenlehre zum TV-Kameramann ausbilden. Es folgten mehrere Jahre als Zeitungsredakteur (Südwest Presse) und Radioreporter (Süddeutscher Rundfunk). Seit 1990 ist er freier Schriftsteller. Für sein Werk „Der Weg“ erhielt Neubronner den Literaturpreis des Deutschen Alpenvereins, zwei weitere Bücher befassten sich mit dem Leben piemontesischer Bergbauern.Rudolf Werner, geboren 1941 in Elbing (Ostpreußen), war zunächst Redakteur beim »Pfälzer Tageblatt« und beim »Mannheimer Morgen«. Von 1966 bis 2006 arbeitete er als Filmemacher für die ARD. Er hat zahlreiche Filmbeiträge und Reportagen sowie rund 100 Dokumentarfilme gedreht. Für sein filmisches Schaffen erhielt er mehrere Auszeichnungen

Titel von Rudolf Werner