Die Kettenschifffahrt auf Elbe und Saale

→ 55764

– Umfangreiche Darstellung der Kettenschifffahrt mit fotografischen Schätzen
– Außergewöhnliche Blickwinkel auf Schiffe sowie Städte entlang Elbe und Saale

Im Jahre 1866 begann in Magdeburg eine neue Ära der deutschen Flussschifffahrt. 20 Jahre später waren die Elbe von Hamburg bis Melnik sowie die Saale von der Mündung bis Halle mit einer Kette belegt, die größte zusammenhängende Kettenschifffahrtsstrecke Europas war entstanden.
Sigbert Zesewitz, Diplom-Ingenieur für Schiffbau und Schifffahrtshistoriker, zeigt mit über 100 historischen Bildern und Originalzeichnungen, wie die Kettenschlepper sich selbst und die antriebslosen Güterschiffe mittels einer Dampfwinde an der im Flussbett liegenden Kette entlangzogen. Der Autor beleuchtet die wirtschafts- und technikgeschichtlich gleichermaßen interessanten Aspekte dieser ungewöhnlichen Antriebsart auf der Grundlage umfassender Archiv- und Literaturstudien und spannt dabei den Bogen von den Anfängen bis zum Ende der Kettenschifffahrt im Jahre 1947.
Diese informative Darstellung einer inzwischen verschwundenen Form der Binnenschifffahrt wird alle Freunde der Schiffstechnik und der Region um Elbe und Saale gleichermaßen begeistern.

Preis: 20.00 €
Erscheinungstermin: 23. Februar 2017
ISBN-13: 978-3-95400-764-6