Ein Häusle in Stuttgart

→ 52230

Roman

Schwarze Komödie rund um DAS schwäbische Thema: das eigene Häusle.

Ein bissig-vergnüglicher Rundumschlag quer durch den alltäglichen Immobiliendschungel – nicht nur in Stuttgart und Umgebung

Wohnungsnot, wuchernde Mieten, gierige Makler, horrende Häuserpreise, skurrile Wohnungsbesichtigungen, alptraumhafte Bruchbuden und der Traum vom Eigenheim: das sind DIE bundesweiten Aufreger-Themen, die man natürlich auch in Baden-Württemberg leider nur zu gut kennt.
Jeanette Schwarzrüb, ihr Mann Stefan und Söhnchen Kilian ziehen aus akuter Wohnungsnot bei den urschwäbischen Schwiegereltern in Tübingen ein. Doch schon bald gehen sie auf die Suche nach einem eigenen Häusle. Denn Schwiegervater Eberhard entpuppt sich als pedantischer Haustyrann und verkauft sein Haus überstürzt an Investoren. Jeanette muss sich plötzlich mit wild gewordenen Maklern, eigenartigen studentischen wie tierischen Hausgenossen und nebenbei mit ihren wohntraumatisierten Freundinnen auseinandersetzen. Da winkt die Rettung: ein kleines Häuschen in Stuttgart …

Ein vergnüglicher Rundumschlag quer durch die bunte Gesellschaft im Ländle. So unterhaltsam wie erschreckend: Der in diesem Roman geschilderte Wohnungs- und Immobilienmarkt ist schlichtweg Realität!

Preis: 12.99 €
Erscheinungstermin: 14. April 2020
ISBN-13: 978-3-8425-2230-5