Penzberg und der Kohlebergbau

→ 55684

„Wir hängen alle an einem Seil!“

– Kohlebergbau in Penzberg vom 18. Jahrhundert bis zur Schließung des Bergwerks 1966
– Faszinierende, großteils unveröffentlichte Aufnahmen und kenntnisreiche Texte
– Umfassende Darstellung der Geschichte des einst größten Arbeitgebers in Penzberg

Den Pechkohlevorkommen verdankt Penzberg in Oberbayern seine Entstehung. Ab 1796 bestimmte der Kohlebergbau das Erscheinungsbild und die Abläufe in dem kleinen Voralpenort. Die Autoren zeichnen den Weg vom Weiler zur Bergarbeitersiedlung nach, dokumentieren die Schachtanlagen, die Arbeitsbedingungen über und unter Tage, schauen Steigern, Hauern und Schleppern über die Schulter und laden zu einer typischen Bergarbeiterfamilie nach Hause ein.

Preis: 19.99 €
Erscheinungstermin: 24. August 2016
ISBN-13: 978-3-95400-684-7